Zum Gedenken an den 50. Todestag des Namenspatrons unserer Schule am 28. Juni besuchten der Schulleiter Franz Vogl, Dagmar Reinold, Steffi Dresse und Klaus Lange als Vertreter des Kollegiums und Florian Fischer als Vertreter der Schüler und Schülerinnen das Grab von Oskar Maria Graf am Bogenhausener Friedhof in München.

Herr Vogl erinnerte an die Bedeutung von Oskar Maria Graf mit Auszügen aus einer Ansprache des ehemaligen Oberbürgermeisters von München, Herrn Dr. Hans-Jochen Vogel anlässlich einer Oskar Maria Graf-Gedächtnisveranstaltung in München am 22. Juli 1994:

„Oskar Maria Graf war nicht nur ein Dichter, er war zugleich ein politischer Kämpfer, von dem Thomas Mann einmal sagte, er setze seine besten Eigenschaften, nämlich Festigkeit und Milde gegen die Ungunst und Widerwärtigkeit der Zeit.“ „Vor fast genau 35 Jahren floh er aus diesem Land, aus dieser Stadt vor der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten, obwohl er hier mit seinem ganzen Wesen verwurzelt war, und er starb nach einem schweren Leben in einer Welt, die ihm im Grunde doch verschlossen blieb.“

Oskar Maria Graf ist ein würdiger Namensgeber unserer Schule.

Dagmar Reinold / Klaus Lange

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Login Form