Das Comenius-Projekt: Ergebnisse der Spanienreise

Comenius-Logo

Um auf die Arbeit unseres P-Seminares, welches zugleich ein Comenius-Projekt ist, aufmerksam zu machen, werden in der Woche vom 25.-29. November in den Pausen Protestsongs gegen Rassismus abgespielt.

Diese Songs wurden während des Projekttreffens in Baza, Andalusien ausgewählt und auf ihre musikalischen Merkmale untersucht. Es konnte aufgrund ihrer Verschiedenheiten festgestellt werden, dass man beim Schreiben eines Songs sich an keine Regeln halten muss und somit frei ist. Diese Feststellung ist eine wichtige Grundlage für das Schreiben eines eigenen Protestsongs gegen Rassismus. Um für Hintergründe für die Lyrics zu haben, werden die Schüler des P-Seminars bis zum nächsten internationalen Treffen in Luxemburg eine Umfrage für Mitschüler mit Migrationshintergrund durchführen. Die Kriterien hierfür wurden ebenfalls in Spanien festgelegt.

Welche Arbeitspunkte es in Spanien sonst noch gab oder was unternommen wurde, könnt ihr dem beigefügtem Programm entnehmen.

Gemeinsam stimmten die Teilnehmer des ersten Comeniustreffens in Spanien für ihr Liebelingslogo aus allen Teilnehmerländern ab und wählten das nebenstehende Logo aus Spanien zu ihrem Sieger.

Weitere Infos zu dem Projekt sind auf der Stellwand in der Aula und in vorhergehenden Artikeln auf der Homepage zu finden. Wer noch mehr über das Projektmeeting in Baza wissen will, kann sich auch das Video ansehen, das die polnische Delegation aufgenommen hat.

Im Folgenden werden noch einige Impressionen vom Ausflug nach Granada gegeben, um einen Eindruck von Andalusien zu vermitteln.

Comenius-Projekt: Treffen in Baza/Andalusien

Teilnehmer des ersten Comenius-Treffens in BAZA/Andalusien

Vom 14. bis 19. Oktober fand das erste multilaterale Treffen unseres Projektes „School against Racism – Music for Mutual Respect“ in Baza, Spanien, statt. Wir – fünf Schülerinnen des OMG, Frau Dadic und Frau Zieder-Gurman – waren sehr gespannt sowohl auf die Gastschule als auch auf die Partner aus Luxemburg, Polen und Belgien. Und unsere Wünsche gingen in Erfüllung: wir trafen auf offene Menschen, die uns vom ersten Augenblick an warmherzig empfingen und interessante Gespräche in englischer Sprache ermöglichten. Die Organisation des Treffens seitens der spanischen Schule war vorbildlich: ein festlicher Empfang mit Musik eines Schüler-Ensembles sowie einem von den spanischen Schülern selbst gedrehten Film über ihre Heimatstadt wurde gefolgt von drei Tagen intensiver Arbeit in Meetings, die perfekt durchgeplant waren. Alle Gruppen präsentierten ihre vorbereiteten Protestsongs zum Thema Anti-Rassismus und Diskriminierung von Minderheiten. Die musikalische Analyse einer Auswahl daraus brachte uns die Erkenntnis, dass weder der Musikstil ausschlaggebend ist für die Überzeugungskraft der Songs noch die Sprache, sondern die individuelle Authentizität des Künstlers. Dieses bedeutet eine Erleichterung für die Schüler insoweit, als sie in ihrer Songproduktion für das Projekt nicht vorgegebene Modelle nachahmen müssen, sondern ihrer eigenen Individualität folgen können. Abschluss der Schülerarbeit war eine wissenschaftliche Einführung in die Methodik von Umfragen und eine Diskussion über das weitere Vorgehen.

Die vier Besuchstage waren jedoch nicht ausschließlich der Arbeit gewidmet. Die internationalen Jugendlichen hatten genug Zeit die Stadt und das Leben der Jugendlichen darin zu erkunden. An zwei Abenden wurde uns ein Ausschnitt des kulturellen Lebens von Baza präsentiert: ein hervorragendes Rockkonzert zum Abtanzen und eine traditionelle aber ebenso mitreißende Flamenco-Darbietung. Höhepunkt war jedoch unstrittig der Tagesausflug nach Granada mit Besichtigung Alhambra: ein Juwel mittelalterlicher arabischer Bau- und Gartenkunst in einer höchst lebendigen Stadt. Wir haben es genossen! Gracias Andalucia y gracias Baza!

Impressionen des Treffens in BAZA gibt es in einem schönen Video auf Animoto.com.

Weitere Informationen zum Comenius-Projekt finden Sie im entsprechenden Menüunterpunkt Das Comenius-Projekt unsere Schulhomepage.



Login Form