Wie ihr vielleicht schon an der europäisch dekorierten Aula bemerkt habt, hatten wir diese Woche internationale Gäste. Sechs Lehrkräfte und 15 Schüler aus Belgien, Schweden und Slowenien waren bei uns zu Besuch, um gemeinsam mit Schülern und Lehrern des OMG an dem Erasmus+ Projekt „Brains in Action“ zu arbeiten.

Die MINT-Fächer bildeten einen Schwerpunkt bei dem Treffen in Neufahrn und so erfuhren die Schüler im Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik Erstaunliches über schwarze Löcher und das Ende des Universums und beobachteten im Photon-Lab der TU München faszinierende Laserexperimente.

Doch auch die Lehrer konnten einiges durch den Austausch mit den europäischen Kollegen lernen. Der Abschied am Samstag wird Lehrern und Schülern schwerfallen, da die Erasmustruppe in dieser Woche als Team zusammengewachsen ist.

Wir hoffen, dass wir ein stärkeres Zusammenwachsen in Zukunft auch wieder in ganz Europa beobachten können!

Im internen Bereich könnt ihr alle Teilnehmer sehen!

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Login Form