"Der Einsatz digitaler Medien für einen Wandel der Schul- und Lernkultur kann nur begrenzt „von oben“ verordnet werden; auch ist der „technology push“, also die bloße Verfügbarkeit digitaler Medien und Technologien nicht zwangsläufig pädagogisch zielführend. Notwendig an den einzelnen Schulen ist ein Wandel „von unten“, ein Prozess der inneren Schulentwicklung. Im Rahmen der Werkstatt schulentwicklung.digital möchte das Forum Bildung Digitalisierung deshalb mit Schulen zusammenarbeiten, die einen Wandel der Schul- und Lernkultur hin zum Einsatz digitaler Medien begonnen haben und dies bereits auf Ebene ihres Schulprogramms, unabhängig von dem Engagement einzelner Lehrkräfte, verankert haben."

So beginnt das "WIKI" der Werkstatt Schulentwicklung.digital des Forums Bildung Digitalisierung. Und auch das Oskar-Maria-Graf-Gymnasium kommt darin vor. Als eine von 38 Schulen bundesweit wird es seine Erfahrungen im Einsatz digitaler Medien für das Lehren und Lernen einbringen.

Noch diese Woche findet im Rahmen dieser Initiative ein Treffen in Berlin statt. Herr Vogl und Frau Bach nehmen daran als Vertreter unserer Schule teil. Unterstützt werden sie von Herrn Dr. Ostermann, nun "Mebisbeauftragter" des ISB. Mit dabei sind zudem die, die wissen müssen, was guter digitaler Unterricht ist - nämlich unsere Schüler. Sie werden uns von der Konferenz in Berlin berichten. Die Beiträge finden Sie dann hier auf unserer Schulhomepage.

Wenn es Sie schon jetzt interessiert, wie das Programm der Konferenz ist, können Sie es hier einsehen.

Login Form