Musik

Hier finden Sie Termine der Aufführungen, die für diese Schuljahr geplant sind, sowie Berichte zu den bereits durchgeführten Auftritten.

So war die Frühlingsserenade 2017 - Melodien von Barock bis Pop

Zu einem beschwingten Frühlingskonzert lud die Fachschaft Musik am 1.Juni 2017 in die Aula des OMG ein. Instrumentalisten und Sänger von Orchester (Dr.Drebinger), Chor (Fr.Varpio), Streicherensemble und Band (Fr.Zieder-Gurman) musizierten in diversen Besetzungen und auch solistisch. Die Bandbreite des vielseitigen Musikprogramms reichte von Barock bis Pop.

Marja-Leena Varpio

Im internen Bereich können Sie den Nachbericht zu der Veranstaltung lesen!

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

So war die Weihnachtsserenade!

Zauberhafte Stimmung entstand in der Aula des OMG bei der Weihnachtsserenade am Mittwoch, den 21.12.2016, im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Schule. Nach der Einleitung durch das Orchester (unter der Leitung von Herrn Dr.Drebinger) mit Mussorgskys Promenade aus „Bilder einer Ausstellung“ (Russland) begrüßte Frau Kessel das Publikum zum Konzert zugunsten des OMG-Hilfsprojektes für das Kinderkrankenhaus in La Paz. In Anlehnung an Mussorgskys Werk erklangen in weiterer Folge musikalische „Bilder aus Europa“ verbunden durch die „Promenade“.

Der OMG Chor (unter der Leitung von Frau Varpio) besang die „Wunderbarste Zeit“ von J. Rutter (England), die mit „Tannenbäumen, Mistelzweigen und vertrauten Melodien“ das Weihnachtsfest beschreibt. Mit dem Largo aus A. Corellis (Italien) berühmtem „Weihnachtskonzert“ präsentierte sich das Streicherensemble (Ltg. Frau Zieder-Gurman) festlich in großer Besetzung. Das Orchester zeigte mit Musikstücken aus E. Griegs „Peer Gynt“ (Norwegen) und F. Mendelssohn-Bartholdys „Hochzeitsmarsch“ (Deutschland) alle Klangfarben der Holz-und Blechbläser in präzisem Zusammenspiel. Im Chorlied „The Lord bless you and keep you“ glänzten schöne Sopranstimmen, beim „Stern von Bethlehem“ kamen auch kräftige Männerstimmen zur Geltung. Mit Ausschnitten der „Symphonie fantastique“ von H. Berlioz (Frankreich) mit Pauken und Glockenton leitete das Orchester über zum Einsatz der Band, die die Songs „Hymn“ und „Ghosts that we new“ einstudiert hatte. Mit mehrstimmigem Gesang bereicherten die Solisten die effektvollen Arrangements.

Betreut wurde der Abend von Schülern des Technikteams, die Licht und Ton souverän eingestellt hatten. OStD Vogl gratulierte den ca. 100 Mitwirkenden aller Musikensembles für den gelungenen Auftritt, hob die Bedeutung der Bläser- und Instrumentalklassen und des Instrumentalunterrichtes hervor und bedankte sich bei den Musiklehren für ihr Engagement. Das Publikum honorierte das eindrucksvolle Konzertprogramm, bei dem auch einige ehemalige Schüler in alter Verbundenheit mitwirkten, mit herzlichem Beifall. Gelegenheit zum Austausch bei weihnachtlichen Getränken gab es nach dem traditionellen Abschlusslied „Wir wünschen Euch frohe Weihnacht“.

Marja-Leena Varpio

Etwas verspätet, aber dafür umso schöner: Im internen Bereich können Sie/könnt ihr einige Bilder der zauberhaften Weohnachtsserenade sehen!

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Hast du Töne!? - Musikalische Probentage auf dem Berghof Agatharied

Musik in allen Räumen tönte bei den Probentagen der Musikensembles des OMG von 15.-17. Februar 2017. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen 93 Instrumentalisten und Sänger mit ihren Musiklehrern den urigen Berghof in Agatharied ein, um ausgiebig für kommende Auftritte zu proben.

Traditionell zogen „alte Hasen“ der Oberstufe in das „Vogelnest“ und gewisse Lieblingszimmer ein, Neulinge wurden zum Tischdienst eingeteilt. Schon vor dem Mittagessen begannen die intensiven Proben.

Das Streicherensemble arbeitete mit Frau Zieder-Gurman an bayrischen Tanzstücken der Well-Brüder und der Ballade „The Rose“. Die OMG-Band war zunächst mit Aufbau und Verkabelung beschäftigt, machte sich dann aber lautstark bemerkbar mit Songs wie „Running“ von Milky Chance, den Popsongs „7 Nations Army“ und „Hit the Road“ von Ray Charles.

Unter Leitung von Herrn Dr.Drebinger probte das Blasorchester mit 50 Mitgliedern den rhythmisch anspruchvollen Libertango von A.Piazolla im großen Arrangement im Wechsel mit Sätzen aus der romantischen Suite Es-Dur von G.Holst. Die Bandbreite reichte bis „Born to be wild“ von Steppenwolf. Mit kleinen Konzertstücken trainierte das Vororchester präzises Zusammenspiel.

„Let the sunshine“ und weitere Highlights aus dem Kult-Musical HAIR machten den Meditationsraum zur Showbühne. Mit Frau Varpio probte der Chor zum schmissigen Band-Playback Gesang und Tanz für einen Auftritt am Tag der Offenen Tür am Samstag, den 1.April 2017.

Zur heiteren Stimmung trug die gute Verpflegung mit reichlichen Mahlzeiten und köstlichen Mehlspeisen bei. Der Termin für das kommende Schuljahr wurde schon reserviert.

Marja-Leena Varpio

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Login Form