Musik

Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Fachschaft Musik, Termine der Aufführungen, die für diese Schuljahr geplant sind, sowie Berichte zu den bereits durchgeführten Auftritten.

Anmeldung Instrumentalunterricht und Ensembles Schuljahr 2021/22

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für das kommende Schuljahr planen wir die Einteilung des Instrumentalunterrichts.

Die Anmeldung für die Instrumentalensembles (Chor, Orchester, Streicherensemble und Band) erfolgt in den ersten Schulwochen des neuen Schuljahres.

Wir hoffen, dass ihr, liebe Musikerinnen und Musiker, weiterhin Freude daran habt, ein Instrument zu spielen und in unseren Ensembles an der Schule mitzuwirken. Ihr habt gemerkt: gerade in Situationen der Isolation kann man mit einem Musikinstrument sinnvoll die Zeit verbringen und Spieltechnik und Klang verbessern.

In der Anlage (hier) finden Sie, geehrte Eltern, das Anmeldeformular für den Instrumentalunterricht. Bitte füllen Sie es aus und geben Sie es bis zum 27. Mai 2021 unterschrieben im Sekretariat ab. Natürlich ist auch eine Zusendung per Post, Fax und E-Mail (mit Unterschrift) möglich.

Falls Sie Fragen zum Instrumentalunterricht oder zu den Musikensembles haben, wenden Sie sich bitte per Elternportal direkt an mich. Ich beantworte gerne alle Fragen schriftlich oder per Rückruf. Sollte Ihr Kind den Instrumentalunterricht bei einem anderen Lehrer oder einer anderen Lehrerin nehmen wollen, bitten wir, es uns auch mitzuteilen.

Wir freuen uns auch sehr darüber, wenn möglichst viele Schülerinnen und Schüler der jetzigen 6. Musikklasse mit dem Instrumentalunterricht fortfahren und im neuen Schuljahr in ein Ensemble eintreten wollen. Sollte Ihr Kind sich nach zwei Jahren Instrumentalunterricht mehr für ein anderes Instrument interessieren, ist es möglich, das Instrument zu wechseln. Wir empfehlen dazu, sich bei der Musikschule Eching über Alternativen zu informieren.

Auf der Webseite der Musikschule Eching (https://www.musikschule-eching.de) kann man sich die einzelnen Instrumente genauer ansehen und gerne können Sie an dem Beratungstag in der Musikschule (Tag der offenen Tür) am 8. Mai 2021 die einzelnen Instrumente in der Musikschule Eching ausprobieren. Nähere Informationen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Tragen Sie ggf. das neue Instrument in das Anmeldeformular ein mit dem Hinweis „Änderung“. Sollte Ihr Kind nicht mit dem Instrumentalunterricht fortfahren wollen und ein Instrument von der Schule geliehen haben, bitten wir dieses sauber geputzt und mit einem Namenshinweis in der letzten Instrumentalstunde vor den Sommerferien beim Instrumentallehrer abzugeben. Sie erhalten nach Prüfung des Instruments Ihre geleistete Kautionszahlung zurück. Wenn Ihr Kind weiterhin Unterricht erhalten soll, kann es das Instrument auch am Anfang der 7. Jahrgangsstufe abgeben oder gegen Gebühr weiter ausleihen. Es empfiehlt sich jedoch, mit dem Instrumentallehrer über die Anschaffung eines eigenen Instruments zu sprechen.

Musikmachen bedeutet höchste Konzentration auf eine Sache und gleichzeitig offene Aufmerksamkeit auf Ergebnis und Wirkung, es bedeutet Verstand und Gefühl zu vereinen, umfassende Hirnaktivität und Kultivierung von Emotionen, es bedeutet Aktion und Reaktion in Bruchteilen von Sekunden ohne Korrekturmöglichkeit, es bedeutet Training und Durchhaltevermögen, Feinmotorik und Körperbeherrschung – kurz: einen großen Anteil von Bildung.

Mit musikalischen Grüßen

Hedwig Regensburger

Musikunterricht am Oskar-Maria-Graf Gymnasium in Neufahrn

In der oft stressigen Schulzeit bietet gerade die Musik einen sinnvollen Ausgleich. Klang erfahren und erzeugen macht Spaß. Unser Ziel ist, dass SchülerInnen eine Beziehung zur Musik bekommen. Ganz nebenbei verinnerlichen sie während des Musizierens Schlüsselkompetenzen wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Empathie, Konzentration und Kreativität.

Der Musikunterricht soll Freude am Singen, am Musizieren und am Beschäftigen mit musikalischen Inhalten vermitteln. Dabei soll jedes Kind die Möglichkeit bekommen, selbst einmal ein Instrument in der Hand zu halten und zu spielen. Aktuelle Instrumente, wie zum Beispiel Boomwhackers oder Handglocken werden in den Unterricht integriert, damit alle Kinder – unabhängig von dem, was sie von zuhause „mitbringen“ – ihre Fähigkeiten und Interessen erkunden können.

1) Allgemeines

Am OMG gibt es zwei Musiksäle mit vielen Instrumenten.

Die Klassen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben haben zwei Stunden Musik pro Woche. In Klasse acht bis zehn gibt es jeweils eine Stunde Musik pro Woche, die jedoch epochal und in Doppelstunden unterrichtet werden (also zwei Stunden Musik pro Woche in einem der beiden Schulhalbjahre). Wer Musik in der elften Klasse belegt, kann Musik als Abiturfach wählen und sowohl schriftliches als auch mündliches Abitur in Musik ablegen.

2) Bigband- und Streicherklasse

Eine Besonderheit ist, dass es bei uns Streicher- und Bigbandklassen gibt. Hier haben die SchülerInnen die Möglichkeit, Grundkenntnisse in einem Instrument (Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Querflöte, Klarinette, Altsaxophon, Trompete, Waldhorn, Euphonium, Tuba, E-Bass, Glockenspiel oder Schlagzeug) zu erwerben und gemeinsam Musik zu machen. Am OMG wird die Bigbandklasse in Kooperation mit der Musikschule Eching seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt. Dabei lernen alle beteiligten SchülerInnen in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe ein Instrument bei einem/r LehrerIn unseres externen Partners, der Musikschule Eching. Die Anmeldung zur Bigband- und Streicherklasse ist unabhängig von der Wahl der ersten Fremdsprache.

Hierfür muss verpflichtend Unterricht gegen Gebühr bei einem/r InstrumentallehrerIn genommen werden. Es handelt sich hierbei um ein „all inclusive“-Angebot. Der gesamte Unterricht findet an unserer Schule statt, da die InstrumentallehrerInnen direkt an die Schule zum Unterrichten kommen. Im Sommer wählen die Schüler aus, welche Instrumente sie gerne spielen würden. Bei der Entscheidung, wer welches Instrument spielen wird, kann leider nicht immer der Erstwunsch berücksichtig werden, da die Bigbandklasse nicht nur aus Trompeten- und Schlagzeugspielern bestehen kann. Da man von einer Vielzahl an Instrumenten eines aussuchen kann, stellt dies aber kein Problem dar. Nach den zwei Anfangsjahren kann der Unterricht bei den InstrumentallehrerInnen an der Schule bis zum Abitur weitergeführt werden (gegen die entsprechende Gebühr). Insbesondere die großen Ensembles, wie das Miniorchester, das Orchester, das Streichorchester oder die Band freuen sich dann über Zuwachs. Außerdem gibt es regelmäßig Auftrittsmöglichkeiten bei Schulkonzerten oder zum Beispiel beim Tag der offenen Tür. Das Musizieren öffnet viele Türen, wodurch sich im Unterricht wesentlich leichter gemeinsame musikalische Bezüge auch praktisch demonstrieren lassen.

Das Schöne an diesen Musikklassen ist, dass viele SchülerInnen so motiviert sind, dass sie nach der Bigband- und Streicherklasse mit ihren Instrumenten weitermachen und in den nachfolgenden Ensembles erfolgreich bis zum Abitur weiter mitspielen. Dank der Förderung durch den Förderverein kann dieses Konzept aufrecht erhalten werden, da es natürlich Geld kostet, die Instrumente zu warten oder neu anzuschaffen.

Folgende Lehrer geben Instrumentalunterricht an der Schule:

Frau Eckardt (Cello)

Herr Fuß (E-Bass)

Frau Hösch (Streicherklasse, Geigenlehrerin)

Herr Innerebner (Bläserklasse, Trompeten- und Hornlehrer, stellv. Leiter der Musikschule Eching)

Herr Loch (Horn, Posaune, Euphonium)

Frau Sachs (Querflöte)

Herr Schulze (Klarinette, Saxophon)

Herr Strauß (Schlagzeug)

3) Lehrkräfte der Schule

(von links nach rechts: Hedwig Regensburger, Simon Schart, Leena Varpio, Christoph Nebas)

Christoph Nebas (Leitung der Band, des Streichorchesters und des Miniorchester)

Simon Schart

Hedwig Regensburger (Fachschaftsleitung, Leitung des Orchesters und der Bigbandklassen)

Leena Varpio (Leitung des Chors)

4) Ensembles für Schüler/-innen

Alle SchülerInnen sind herzlich dazu eingeladen, in einem Ensemble mit zu musizieren. Man trifft sich einmal pro Woche zum Proben. Highlight jedes Schuljahres ist die gemeinsame Probenfahrt nach Agatharied, die in diesem Schuljahr leider aufgrund der Pandemie ausfallen musste.

Wir freuen uns über alle neuen MitsängerInnen und MitspielerInnen. Falls du noch nicht weißt, ob ein Ensemble auch wirklich das Richtige für dich ist, hast du natürlich die Möglichkeit, in ein paar Proben hineinzuschnuppern und es auszuprobieren. Aus Erfahrung wissen wir: Es macht Spaß und gemeinsam steigert man seine Instrumental- und Singfähigkeiten ganz erheblich.

Die SchülerInnen, die in einem Ensemble mitspielen, sollten neben der Schule unbedingt weiterhin Instrumentalunterricht bei einem/r PrivatlehrerIn nehmen. Wer an der Schule bei einem/r MusikschullehrerIn aus Eching Unterricht hat und gleichzeitig in ein Ensemble oder in die Bigbandklasse geht, muss einen etwas geringeren Beitrag für den Unterricht bezahlen.

Solltest du anfangen, ein Instrument zu lernen, sei geduldig mit dir. Kein Mensch wurde als Meister geboren. Regelmäßiges Üben in der Woche ist wichtig und selbst Profis üben ständig. Dabei kommt es nicht auf eine möglichst lange Übezeit, sondern auf die Qualität des Übens an. Versuche mindestens fünfmal pro Woche zu üben und du wirst merken, dass du sehr schnell Fortschritte machst.

5) Auftrittsmöglichkeiten

Normalerweise gibt es diverse Auftrittsmöglichkeiten, zum Beispiel bei der Weihnachtsserenade oder beim Sommerkonzert, aber auch bei anderen Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Tag der offenen Tür.

Sollten noch Fragen bestehen, können Sie sich (kannst du dich) gern an mich wenden.

Hedwig Regensburger

Fachschaftsleitung Musik

Weihnachtsserenade 2019

140 Mitwirkende gestalteten die Weihnachtsserenade mit eindrucksvollen Musikbeiträgen. Das Blasorchester unter Leitung von Herrn Dr. Drebinger eröffnete das Programm mit „Fanfarissimo“ und spielte Werke von P.I. Tschaikowsky. Angelehnt an ein berühmtes Instrumentalstück des gleichen Komponisten erklang „Secret Agent Sugar Plum“, gespielt vom Streicherensemble unter der Leitung von Frau Zieder-Gurman. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Musikschule Eching führte der Unterstufenchor unter Leitung von Frau Katrin Masius das Medley „The Polar Express“ auf. Unterstützt wurde er dabei von den Singing Teens der Musikschule Eching und Pianistin Frau Edita Gelic. Die Nachwuchsmusiker der 6. Bläserklasse (Einstudierung Herr Thomas Innerebner) traten zusammen mit dem Blas- und Vororchester mit den weihnachtlichen Melodien aus „Three for Christmas“ auf.

Die OMG Band (Ltg. Frau Zieder-Gurman) brachte Schwung ins Programm mit „I’m so excited“ von den Pointer Sisters, zeigte aber auch weitere Facetten mit „To be with you“ von Mr.Big und dem Evergreen „Can’t help falling in love“ von Elvis Presley. Zwischen den Songs der Band sang das Vokalensemble unter Leitung von Frau Varpio „I believe I can fly“ und den stimmungsvollen Chorsatz „Adore“.

Der weihnachtliche Teil wurde eingeleitet mit einem an Bach angelehnten „Sebastian Choral“ vom Orchester. Spanisches Temperament zeigten die Sänger und Sängerinnen der Oberstufe mit „Celebremos las navidades“ und zusammen mit der Unterstufe in „Feliz navidad“. Das Streicherensemble gefiel mit „A sky full of stars“ und dem “Concerto con violino solo” von Antonio Vivaldi, in dem auch Frau Ursula Hösch, die Geigenlehrerin des OMG, mitwirkte. Als Abschluss des Programms stimmte das Blasorchester „The woodpickers parade“ an und als gemeinsames Finale mit allen Sängern zusammen „Little sweet bells“, ein Arrangement zu „Süßer die Glocken nie klingen“.

Am Ende dankte Schulleiterin Frau OStD Stubenrauch-Böhme allen Mitwirkenden für das gelungene Konzert. Die Einnahmen aus Spenden und dem anschließenden kleinen Weihnachtsmarkt kommen dem OMG-Hilfsprojekt für das Kinderkrankenhaus in La Paz zugute, das Frau Kessel zu Beginn des Programms vorgestellt hatte (siehe unten). Die Zuhörer der vollbesetzten Aula zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt des Konzertprogrammes und bedankten sich bei allen Mitwirkenden mit herzlichem Beifall. Die Fotos der Veranstaltung finden Sie im internen Bereich.

Marja-Leena Varpio

Liebe Mitglieder der Schulfamillie,

bei unserer Spendensammlung im Rahmen der Weihnachtsserenade sind sage und schreibe 2539,26 € zusammengekommen. Ein wirklich großherziges Geschenk für die Kinder in Bolovien. Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Mitwirkenden bedanken. Ohne das Zutun vieler Hände wäre dieser Erfolg nicht möglich.

Susanne Schmerl und Andrea Kessel

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Login Form