Musik

Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Fachschaft Musik, Termine der Aufführungen, die für diese Schuljahr geplant sind, sowie Berichte zu den bereits durchgeführten Auftritten.

"Let me entertain you...": Die Frühlingsserenade 2019

Frühlingsserenade 2019

Mit Pop und Filmmusik, Jazz, Musical und Tanz begeisterten die Musikensembles des OMG in der Frühlingsserenade das Publikum. Das Blasorchester unter Leitung von Hr. Dr. Drebinger eröffnete das Programm mit „Young Fanfare“ und „The Marches of John Williams“, den bekanntesten Melodien des berühmten Filmkomponisten. Die Big-Band-Besetzung swingte jazzig mit „My Funny Valentine“, „Louie, Louie“ und „Mercy, Mercy, Mercy“. Als Showgirl mit Violine präsentierte sich Amrita Zander (Q 12) mit ihrem Geigensolo „The Greatest Showman“.

Mit drei Sängerinnen begleitet von Gitarre (Matthias Kilian, 10a) und Piano (Hannah Reer, Q11) trat die OMG-Band (Ltg. Anne Zieder-Gurman) auf. Juliette Jaesrich (10a), Martina Stankic (10b) und Anna Wenig (Q11) gefielen mit den mehrstimmig arrangierten Popsongs „Stay“, „No one“ und „Fix You“.

Für eine Überraschung sorgte der Unterstufenchor (Ltg. Marja-Leena Varpio) mit seinem Bühnenauftritt. Im Medley „Kids On Broadway“ stimmte er in einem inszenierten Ablauf in Kostümen mit diversen Aktionen „Songs that Stopped the Show“ aus unterschiedlichen Musicals an, die auch im Original von Kindern gesungen werden. Dabei waren Melodien aus „Lion King“, „Annie“, „Oliver“ u.a. Lina Yang Q12 zeigte ihr Gesangstalent als Solistin mit dem ABBA-Hit „Thank You For the Music“ mit Klavierbegleitung von Konzertpianistin Para Chang.

Den effektvollen Abschluss des Musikprogrammes übernahm das Vokalensemble (Ltg. Fr. Varpio) mit 35 Sängerinnen und Sängern. An den Broadway fühlte man sich versetzt, als die Mitwirkenden mit den ersten Musiktakten in Glitzerkleidchen, farbigen Rüschenhemden und knallbunten Röcken die Showbühne eroberten. Die effektvolle Choreographie (Dagmar Letzel) war bei den Probentagen in Agatharied einstudiert worden, die regelmäßig mit Unterstützung des OMG-Fördervereins gehalten werden können. Die Mitwirkenden sangen schwungvoll das „Stayin’ Alive Medley“ der Kultgruppe Bee Gees mit den beliebtesten Hits aus „Saturday Night Fever“. Im fröhlichen Disco-Feeling endete der Abend mit dem Song „Night Fever“. OMG-Hausmeister M. Jocham übernahm diesmal die passende farbige Ausleuchtung und akustische Verstärkung. OStD Vogl staunte über viele tanzende, singende Jungs, die sich trauten, bei diesem von den Mädchen angeführten Showauftritt mitzumachen. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für das Engagement und bei den Musiklehrern und Sportlehrerin Frau Letzel für das kurzweilige Konzert.


Marja-Leena Varpio

Weitere Impresssionen findet ihr im internen Bereich!

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

„On Broadway“ Frühlingsserenade 2019

Die Musikensembles des OMG mit ca. 90 Mitwirkenden laden herzlich ein zur Frühlingsserenade mit Pop, Filmmusik , Tanz und Musical. Orchester, Unterstufenchor, Vokalensemble, Band und Streicherensemble führen im beschwingten Programm Musikstücke aus „Mary Poppins“, „Saturday Night Fever“, „Lion King“, „La La Land“ u.a. auf.

Das Konzert findet am Donnerstag, den 28.3.2019 in der Aula des OMG statt, Beginn 19.00 Uhr. Eintrittskarten zu 2,50 € sind im Sekretariat erhältlich.

Herzlich Willkommen!

P-Seminar Musikleben in Helsinki

Konzertbesuch des P-Seminars

Es war das erste Mal, dass der finnische Dirigent John Storgårds die Münchner Philharmoniker dirigierte und zusammen mit der Weltklasse-Violinistin Baiba Skride für zwei Stunden den gesamten Konzertsaal verzauberte.

Eröffnet wurde durch die Peer Gynt-Suite Nr. 1 op. 46 von Edvard Grieg; besonders beindruckt waren wir natürlich von den allgemein bekannten Stücken Morgenstimmung und In der Halle des Bergkönigs. Danach zog die herausragende Bogenführung der Violistin Baiba Skride mit leichter Begleitung durch die Philharmoniker das ganze Publikum durch das Konzert für Violine und Orchester op. 33 von Carl Nielsen in ihren Bann, wiederum gefolgt von der Peer Gynt-Suite Nr. 2 op. 33. Abgerundet wurde das Konzert schließlich durch einen Teil einer Symphonie des grandiosen finnischen Komponisten Jean Sibelius, genauer gesagt durch die Symphonie Nr.5 Es-Dur op. 83.

Das P-Seminar

Gerade die Werke des Jean Sibelius sind besonders prägend für das diesjähriges P-Seminar Musikleben in Helsinki/Finnland der Q11, da er aufgrund seiner Symphonien, aber vor allem wegen seinen auf dem finnischen Nationalepos Kalevala basierenden symphonischen Dichtungen bereits zu Lebzeiten (1865-1957) zur nationalen Identifikationsfigur stilisiert wurde. Von dem (auch finnischen) Dirigenten Armas Järnefeld wurde er sogar als „Verkörperung der Musik“ bezeichnet.

Reise nach Helsinki

Tatsächlich beschäftigen wir uns im Rahmen unseres Seminars nicht nur aus der Ferne mit finnischen Komponisten und Musikstücken, sondern unternehmen am Ende der Osterferien sogar selbst eine Reise nach Helsinki, bei der wir dann hautnah erleben können, wie die Musik die Stadt Helsinki auch heute noch prägt. Dazu besuchen wir die Opernvorstellung Aida und mehrere Konzerthäuser, aber natürlich auch typische Touristenattraktionen wie zum Beispiel den Dom oder die mit einer Fähre erreichbare Seefestung Suomenlinna.

Deutsch-Finnischer Abend

Am Ende des Schuljahres wollen wir dann auch Ihnen ein Stück Finnland näher bringen, indem wir Sie an unseren Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lassen. Dazu veranstalten wir am 9. Juli 2019 einen deutsch-finnischen Abend in der Aula des OMGs, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Dort ist es Ihnen natürlich auch möglich, traditionell finnische Gerichte zu kosten!

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Das P-Seminar "Musikleben in Helsinki"

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Login Form