Back to school - So war das Ehemaligentreffen

Samstags freiwillig in die Schule kommen?! - Dies schien für weit über 400 Schüler des OMG am 14. Oktober 2017 eine Selbstverständlichkeit zu sein. Vermutlich ist eine derartige "Fleißarbeit" besser möglich, wenn man die Schulzeit eigentlich schon hinter sich hat. Die 400 Gäste, die der Einladung des Förderkreises "Freunde des OMG" nachgekommen sind, sind nämlich "Ehemalige", also ehemalige Abituriennten sowie Lehrer des OMG.

Es hat sich einiges verändert in den letzten 25 Jahren. - Das konnten die Gäste bei einer Schulhausführung sehen. Und doch bekam man den Eindruck, dass sie sich im OMG noch immer vertraut fühlten. Klar: Schließlich gingen sie hier einst täglich ein und aus.

Für die gute Laune, die an diesem "Schultag" herrschte, sorgte sicherlich auch das bunte Rahmenprogramm. Dieses hatte sich das Organisatorenteam aus Mitgliedern des Fördervereins und ehemaligen Schülern überlegt. So schien das Treffen durchaus Spaß zu machen. Es wurde gelacht, geplauscht, in Erinnerungen geschwelgt und bis weit in die Nacht hinein getanzt.

Die Wiedersehensfreude war groß. Das sieht man auch an den Bildern von Herrn Katzenbogner, die Sie im internen Bereich finden.

Ein Hinweis: Es wurden bei der Veranstaltung natürlich noch sehr viel mehr Fotos gemacht. Auch eine Fotobox lieferte lustige Schnappschüsse. Die Organisatoren informieren Sie so bald wie möglich auch über die Homepage, wie die Gäste des Ehemaligentreffens Zugang zu diesen "Erinnerungen" erhalten.

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Doppelerfolg beim Dr. Hans Riegel-Fachpreis der LMU

Novum am OMG! Im Abiturjahrgang 2020 wurden gleich zwei Schüler für ihre herausragenden W-Seminararbeiten im Fach Informatik prämiert:

Fabian Frisch überzeugte die Jury der Ludwigs Maximilian Universität mit 'Genetische Algorithmen am Beispiel der Evolution eines Herbivorenstammes'. In seiner Arbeit lernen die Pflanzenfresser durch Methoden der Künstlichen Intelligenz, sich immer besser an ihre Umwelt anzupassen.

Simon Bleßmann bewies mit der 'Simulation des Einflusses von Umweltbedingungen auf die Ausbreitung von Krankheitserregern' fast schon hellseherische Fähigkeiten. In seiner fächerübergreifenden Arbeit modelliert und untersucht er durch Viren übertragenen Krankheiten am Beispiel von Ebola in Afrika.

 

Höchst beindruckend ist, dass sich unsere Schüler im Vergleich mit TeilnehmerInnen von über hundert Gymnasien im Großraum München bewähren konnten.

Der Dr. Hans Riegel-Fachpreis sieht sich als Bindeglied zwischen Schule und Universität. Neben einem Geldpreis (je nach Platzierung 200€ bis 600€ für die SchülerInnen und jeweils 250€ für die Schule) bietet die Stiftung auch eine weitere Förderung durch Seminare und das Netzwerk MINT TANK.

 

Die Preisverleihung wird am 8. Juli live von 17 Uhr bis ca. 18.30 Uhr gestreamt:

https://www.hans-riegel-fachpreise.com/universitaeten/ludwig-maximilians-universitaet-muenchen

(Auf dieser Webseite findet sich auch ein Überblick über alle bisherigen Gewinner und deren Themen)

 

Hiermit nochmal herzlichen Glückwunsch zu den herausragenden Leistungen!

Sven Baumer

P-Seminar Sport: "SPEED FOR NEED"

P-Seminar Sport

Eventmanagement – Planung und Durchführung einer Charity-Veranstaltung

„SPEED FOR NEED“ mit Pistole, Schwamm und Melone

Das Projekt-Seminar ist ein wesentlicher Bestandteil der gymnasialen Oberstufe. Hier entwickeln Schülerinnen und Schüler ein eigenes Projekt und arbeiten mit externen Partnern zusammen. Unsere externen Partner waren Profis zum Kern-thema Eventmanagement: Privathochschule Campus 21, vertreten durch die Herren Chris Braunstein und Daniel Rühl sowie Frau Michel, Eventmanagerin bei BMW. Auf die Plätze, fertig, los! Am Dienstag, den 2. Juli 2019, fand der Spendenlauf „SPEED FOR NEED“ der 5. Klassen des Oskar-Maria-Graf-Gymnasiums statt. Der Erlös ging zu gleichen Teilen an die Initiative Krebskranke Kinder München e.V. und das Kinderkrankenhaus Hospital del Nino in La Paz (Bolivien). Der „dreifache“ Startschuss wurde durch ihre Vertreter Hans Kiel und Inge Bornhorst sowie den Neufahrner Bürgermeister Franz Heilmeier ausgerufen, der von der Konzeption dieses Events - organisiert vom P-Seminar-Sport der Q11 - begeistert war. Rund 120 Schülerinnen und Schüler ließen es sich nicht entgehen, Runde für Runde zu laufen – doch nicht nur das stand auf der Tagesordnung: Motiviert wurden sie zusätzlich durch das Aufwärmprogramm, der fröhlichen Musik, der Moderation und durch das Dosen-Werfen. Für Abkühlung sorgten Wasserpistolen, nasse Schwämme und saftige Wassermelonen.

Durch das tolle Engagement der Kinder konnten insgesamt 6.770,91 €uro Spenden gesammelt werden. Die gesamte Anzahl an vollendeten Runden beträgt 1685. Somit ist jeder Teilnehmer durchschnittlich 13,5 Runden beziehungsweise 5,4 Kilometer innerhalb einer Stunde gelaufen. Die Veranstaltung war also ein voller Erfolg!

Mindestens genauso bedeutsam war aber die positive Erfahrung, die viele Kinder mitgenommen haben. Durch das Programm inklusive Moderation und Stationen konnte das Event erlebnisreich gestaltet und zu einem besonderen Schultag werden. „Das Wichtigste ist die Kraft, die Ihr uns damit gebt“ fasste Frau Daly von der „Initiative Krebskranke Kinder München e.V.“ das Ergebnis des Spendenlaufes zusammen.

Ein herzliches Dankeschön ging an alle Laufpaten, die Sponsoren niki-Optik, Bücher Bernhard, Schreibwaren Hiller sowie die Gemeinde Neufahrn - und an die hoch motivierten Fünftklässler!

Gleichzeitig möchten wir Sie darauf hinweisen, dass bei Spenden im Rahmen des Spendenlaufes bis zu 200,-- Euro der Kontoauszug als Spendenbescheinigung vom Finanzamt anerkannt wird.

Liltih Enßlin, Cornelius Lam und Klaus Lange

Die Bilder zum Spendenlauf finden Sie im internen Bereich.

Fotos: Hans Katzenbogner

Im internen Bereich anmelden, um weiterzulesen.

Login Form